Veranstaltungstipps

An dieser Stelle geht es um Veranstaltungen im Verbandsgebiet, zu denen wir herzlich einladen.

Was gibt es neues?

Drei Seiten geben darauf Antwort. Tagesaktuell informieren Sie die News & Mitteilungen über alles Neue aus und über den Verband und die Bläserarbeit.

Weitere wichtige Informationen finden Sie in unseren aktuellen Rundschreiben, die drei- bis viermal jährlich erscheinen.

Und schließlich haben wir für alle Freunde der Bläsermusik nebenstehend ein paar Veranstaltungstipps zusammengetragen.

Samstag, 29. April 2017, 19:30 Uhr | St. Sebald | Nürnberg

GLORIA TUBAE Konzert mit den Nürnberger Bäckerposaunen

"Klangfarben" - brass and voice

Leitung: Rebecca Bauer
Sopran: Alexandra Vildosola
Orgel: KMD Bernhard Buttmann

In der Reihe der Gloria Tubae Konzerte in St. Sebald führen die Nürnberger Bäckerposaunen zusammen mit der Sopranistin Alexandra Vildosola ihr gemeinsames Programm „Klangfarben“ auf.

Klassik und moderne Rhythmen kombiniert mit Gesangsstimme: ein vielseitiges & farbenfrohes Musikerlebnis!

Alexandra Vildosola studierte in Nürnberg Musikpädagogik und klassischen Gesang bei Wayne Lempke, der sie in diesem Konzert am Klavier begleitet. Inzwischen arbeitet sie als Sängerin, Gesangslehrerin, Chorleiterin und veranstaltet öffentliche Workshops für Stimme, Gesang und Bühnenpräsenz.

Die Nürnberger Bäckerposaunen, der Posaunenchor des CVJM Nürnberg-Kornmarkt, wurden 1906 von der christlichen Bäckerabteilung gegründet. Heute ist es nicht mehr, wie zu Gründungszeiten, Voraussetzung Bäcker zu sein. Von Anfang an haben es sich die Bäckerposaunen zur Aufgabe gemacht neue Strömungen in die Posaunenchormusik einfließen zu lassen.

Eintritt: EUR 12,00 / ermäßigt EUR 9,00
Bläserinnen und Bläser aus Posaunenchören haben freien Eintritt!

 

Samstag, 06. Mai 2017, 10:00 Uhr | Stephansplatz 5 | 96049 Bamberg

Erlebnistag des Fördervereins BlechSchatz

Auch in diesem Jahr bietet der Förderverein BlechSchatz rund um seine Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 06.05.2017 einen spannenden, musikalischen und gemeinschaftlichen Erlebnistag an:

Gospel & Brass!

Beginn morgens um 10:00 Uhr zusammen mit Kerstin Dikhoff erste Bläser-Probe.
Zusammen mit dem Gospel-Chor St. Stephan aus Bamberg unter der Leitung von KMD Ingrid Kasper wird anschließend das gemeinsame Musikprogramm für das Konzert am Abend erarbeitet.
Dabei wird es Bläserstücke, Gesangsstücke und natürlich eine Menge gemeinsamer Stücke geben, wo Gospel mit Brass verschmilzt.

Das Konzert ist um 18 Uhr, das Ende für ca. 19:15 Uhr geplant.

Mitmachen können alle, die dabei sein wollen – egal ob man Mitglied im Förderverein ist oder nicht.

Die Anmeldung ist online möglich unter:

http://www.foerderverein-vep.de/index.php?article_id=17

 

Samstag, 06. Mai 2017, 19:00 Uhr | Stiftskirche | 95502 Himmelkron

Konzert mit dem Ensemble CONCERTO BASSANO

Flyer hier!

 

Sonntag, 07. Mai 2017, 18:00 Uhr | Stadtkirche St. Veit | 95632 Wunsiedel

Konzert mit COLOURS OF BRASS

Erneut kann man das neue Programm "im blauen G´wand" von Colours of Brass hören!

Am 07.05.2017, um 18:00 Uhr tritt das 10er Blechbläserensemble in der Stadtkirche St. Veit in Wunsidel auf und zeigt wie gewohnt die bunten Klangfarben der Blechbläsermusik. Anders als bisher enthält das aktuelle Programm jedoch einen ordentlichen Blaustich. Weitere Informationen unter www.coloursofbrass.de. Wer neugierig geworden ist kommt einfach vorbei.

Der Eintritt ist frei!

 

Freitag, 12. Mai 2017, 19:00 Uhr | St. Markus | Gabelsbergerstr. 6 | 80333 München

Mehrchörigkeit in München-St. Markus

500 Jahre Reformation – das ist für den Posaunenchor St. Markus der Anlass, mal etwas anderes auszuprobieren: Wir veranstalten in diesem Jahr eine Konzertreihe, die unter dem Titel "Das Erbe Martin Luthers"
steht und das musikalische Werk des Reformators sowie daraus hervorgegangene Bearbeitungen und Traditionen würdigt.

Zum ersten Konzert dieser Reihe möchten wir Euch und Sie sehr herzlich einladen!

Mehrchörigkeit in St. Markus
Freitag, den 12. Mai 2017
um 19.00 Uhr in St. Markus
Gabelsbergerstr. 6
80333 München
Eintritt frei!

Unter der Überschrift „Mehrchörigkeit in St. Markus“ werden an diesem Abend nicht nur früheste Schätze kunstvoller Kirchenmusik dargeboten, sondern auch Kompositionen, die sich weiter daraus entwickelten. So erfuhr z.B. das Prinzip der Mehrchörigkeit im Markusdom in Venedig unter Adrian Willaert und seinen Nachfolgern etwa zeitgleich zu Luthers Schaffen seine spektakulärste Aufbereitung. Diese „venezianischen Mehrchörigkeit“ hielt mit Heinrich Schütz auch in Deutschland Einzug.
Die Markuskirche in München eignet sich mit ihrer durchgehenden Empore der Ost-, Süd- und Westseite der Kirche hervorragend für mehrchörige Musik. Beim „Laudate Dominum“ von G. P. Palestrina und der Sonata „La Leona“ von Cesario Gussago werden sich je zwei Chöre, bei Kompositionen von Gabrieli bis zu vier Chöre in der Kirche verteilen. Den Bezug zu Luther stellen dann u.a. doppelchörige Motetten über „Christ lag in Todesbanden“ und „Komm, Heiliger Geist, Herre Gott“ von Samuel Scheidt her.
Herzliche Einladung an alle!

Und zum Vormerken Teil II und Teil III der Reihe:
Freitag, 29. September 2017, 19.30 Uhr: „Neues Altes – The Monk meets Brass“ Sonntag, 10. Dezember 2017, 18.00 Uhr: „Vom Himmel hoch“

Viele Grüße und in Vorfreude auf das Konzert, Euer / Ihr Posaunenchor St. Markus

Flyer hier!

 

Samstag, 20. Mai 2017, 18:00 Uhr | Dreieinigkeitskirche München-Bogenhausen | Wehrlestr. 8 | 81679 München

Konzert für Blechbläser und Orgel

Die Instrumente der Könige treffen die Königin der Instrumente
Konzert für Blechbläser und Orgel zum Luther-Jahr 2017

Der Dekanatsposaunenchor München lädt ganz herzlich zu den beiden
Konzerten des Kleinen Dekanatsposaunenchores ein. Unter der Leitung der
Bezirkschorleiter Matthias Bertelshofer und Johannes Eppelein, die im Konzert wechselseitig dirigieren und Orgel spielen werden, hat sich der Kleine Dekanatsposaunenchor im Jahr 2017 Musik vorgenommen, die im Wesentlichen den Themenbereichen Luther-Jahr und Frühling zuzuordnen ist. So wird unter anderem eine anspruchsvolle Bearbeitung der „Reformationssinfonie“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy über den Choral
„Ein feste Burg ist unser Gott“ für Bläser und Orgel als Hauptwerk des
Konzerts zu hören sein. Weitere Choralbearbeitungen dieses wohl bekannten Lutherchorals werden ebenso wenig fehlen wie verschiedene Sätze und Motetten über das Luther-Lied „Verleih uns Frieden gnädiglich“. Den Frühling beschreibt die herrlich unbeschwerte „Revenir du printemps“ (Rückkehr des Frühlings) von Claude Le Jeune, der nur wenige Jahre nach Luther lebte. Beim Mitsingen des Frühlingsliedes „Wie lieblich ist der Maien“ wird auch das Publikum aktiv ins Konzert miteingebunden sein. Eingerahmt aber wird das Konzert von mächtigromantischen Klängen: Anfangs von der großen britischen Hymne „Jerusalem“ von Charles H. H. Parry und am Ende von der bekannten „Fanfare“ des Franzosen Jacques-Nicholas Lemmens.

Alle Freunde von strahlend-festlichen Bläser- und Orgelklängen sollten
die Konzerte also keinesfalls verpassen! Herzliche Einladung!
Der Eintritt ist frei!

Dekanatsposaunenchor München
www.posaunenchor-bezirk-mch.de

Plakat hier!

 

Sonntag, 21. Mai 2017, 18:00 Uhr | Christuskirche Neuhausen | Dom-Pedro-Platz 4 | 80637 München

Konzert für Blechbläser und Orgel

Die Instrumente der Könige treffen die Königin der Instrumente
Konzert für Blechbläser und Orgel zum Luther-Jahr 2017

Der Dekanatsposaunenchor München lädt ganz herzlich zu den beiden
Konzerten des Kleinen Dekanatsposaunenchores ein. Unter der Leitung der
Bezirkschorleiter Matthias Bertelshofer und Johannes Eppelein, die im Konzert wechselseitig dirigieren und Orgel spielen werden, hat sich der Kleine Dekanatsposaunenchor im Jahr 2017 Musik vorgenommen, die im Wesentlichen den Themenbereichen Luther-Jahr und Frühling zuzuordnen ist. So wird unter anderem eine anspruchsvolle Bearbeitung der „Reformationssinfonie“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy über den Choral
„Ein feste Burg ist unser Gott“ für Bläser und Orgel als Hauptwerk des
Konzerts zu hören sein. Weitere Choralbearbeitungen dieses wohl bekannten Lutherchorals werden ebenso wenig fehlen wie verschiedene Sätze und Motetten über das Luther-Lied „Verleih uns Frieden gnädiglich“. Den Frühling beschreibt die herrlich unbeschwerte „Revenir du printemps“ (Rückkehr des Frühlings) von Claude Le Jeune, der nur wenige Jahre nach Luther lebte. Beim Mitsingen des Frühlingsliedes „Wie lieblich ist der Maien“ wird auch das Publikum aktiv ins Konzert miteingebunden sein. Eingerahmt aber wird das Konzert von mächtigromantischen Klängen: Anfangs von der großen britischen Hymne „Jerusalem“ von Charles H. H. Parry und am Ende von der bekannten „Fanfare“ des Franzosen Jacques-Nicholas Lemmens.

Alle Freunde von strahlend-festlichen Bläser- und Orgelklängen sollten
die Konzerte also keinesfalls verpassen! Herzliche Einladung!
Der Eintritt ist frei!

Dekanatsposaunenchor München
www.posaunenchor-bezirk-mch.de

Plakat hier!

 

Dürfen wir Sie über Neuigkeiten aus dem Verband per Mail informieren? Tragen Sie bitte hier Ihre E-Mail-Adresse ein: